Montag, 21. Mai 2012

Wilde Tiere im Garten

Neulich im Garten...

...verwöhnte Ameisen auf der Pfingstrose hatten es auf den leckeren Saft abgesehen...



...der Drache ließ sich das Grünzeug schmecken...



...und das Raubtier entspannte nach dem Mahl bei einer Handschuhmassage...


Kommentare:

Isibeads hat gesagt…

ich liebe pfingstrosen.
wenn wir irgendwann mal alt sind und zeit für den garten haben, wird das die erste tat sein - pfingstrosen pflanzen!
toller garten sabine!

liebe grüße, isi

la mar de bonita hat gesagt…

Ob die es wohl nicht auf die kleinen grünen Störenfriede abgesehen haben? Bei mir habe ich die leider vor Kurzem erst gesichtet....
Das Raubtier hast Du aber gut gebändigt ;0))
Liebe Grüße, Michi

Perlendschungel hat gesagt…

Ja, die Pfingstrosen sind ein Traum. Die hatte ich schon bei meinem Opa immer so bewundert! :0)
Freu' dich schon mal drauf! :0))) Aber dazu muss man doch nicht alt sein, oder?! ;0)
Danke, liebe Isi, für das Gartenkompliment. Das ist mein Refugium vom Alltag, eine Wohltat.
Viele liebe Grüße aus München,
Sabine

Perlendschungel hat gesagt…

Ja, liebe Michi, normalerweise pflegen die Ameisen ihre lästigen kleinen Kumpanen, bei mir jetzt gerade auf der Johannisbeere. :0(
Auf der Pfingstrosenknospe klebt ein süßer Saft, den die Ameisen lieben. Daher wuseln die dort so umher...
Oh, und unser Raubtier hat es sich heute sogar mit mir in der Hängematte bequem gemacht und hat glatt seine Äuglein geschlossen. Fauler Hund!
Ganz liebe Grüße, Sabine

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...