Sonntag, 5. August 2012

Der ganz normale Waaaahnsinn

Schon mal einen Rappel bekommen und zu Hause alles, aber wirklich ALLES auf den Kopf gestellt?

Hab' mich heute gefragt, ab welchem Wohnungszustand man laut schreien darf!

Ich hab' wahrlich einen Marathon hinter mir, nein falsch, ICH STECKE MITTEN DRIN - wääähhhhhhhhhh - ich könnte heulen.

Erst musste mein Klassenzimmer komplett leer geräumt werden (ich wechsle die Schule - selbst schuld). Das hat schon mal 10 Tage in Anspruch genommen - Auto bis zum Rand beladen - heim - ausladen und das jeden Tag. Seit Ferienbeginn läuft das Spielchen jetzt bei mir zu Hause: Regale komplett entmisten - und da habe ich so 7 Stück zur Auswahl - Spaß macht das keinen mehr. Müll aus dem 3. Stock runtertragen, Taschen neu mit Altlast befüllen und wieder beginnt der Gang nach unten von vorne. Keller (da wo mein Schulzeugs steht) nach oben tragen und in die Regale einräumen. 5 neue Regale (wo passen die denn rein???) nach oben schleppen und befüllen. NEIN, das macht KEINEN Spaß mehr. Dann drehe ich mich mal kurz im Kreis und frage mich, wo das Ende wohl sein könnte! Der Flur steht noch voll, das Schlafzimmer ist zur Abstellkammer umfunktioniert und im Arbeitszimmer, na ja, seht doch selbst:






Kann diesen Wahnsinn noch jemand toppen? Wohl kaum...

Ein Nachher-Foto gibt es noch nicht. Das kann noch dauern. Aber wenigstens habe ich einen entrümpelte, geputzte Wohnung in Aussicht. 
Und dabei soll das Schlafzimmer ja auch noch komplett ausgeräumt werden, neu gestrichen und ein neues Bett aufgestellt werden. Das alte muss ich ja dann auch noch irgendwie entsorgen. Oh my gosh! Ich will weg!

Warum tut man sich sowas eigentlich an, wenn doch eigentlich gerade ganz andere Dinge auf dem Plan stehen?!? Nächsten Samstag ist Blog Hop bei Lori Anderson und ich habe weder Perlen dafür gedreht, geschweige denn mit dem Schmuckstück angefangen. Und ausgerechnet AUCH am nächsten Samstag haben wir Freunde zu einer Party im Garten eingeladen. Wer ist denn soooo dämlich und legt sich all diese Vorbereitungen auf dieselbe Woche? Die Antwort kenne ich - da bin ich Meister drin - im Vollplanen. ÜBRIGENS sind wir (mein Freund, ich und meine Eltern) gerade dabei, den Teich im Garten fertig zu bauen.  Mich befällt gerade ein schleichendes Panikgefühl. Heul! Morgen werden die Pflanzen gekauft und die Baustelle hoffentlich im Garten beseitigt... Da fällt einem wirklich nichts mehr ein.




Kommentare:

Therese's Treasures hat gesagt…

Hi Sabine,
Good luck with everything you have to do. I am just now working on my piece for the BSBP on Saturday.
Therese

Isi Merkel hat gesagt…

ohweh!
da drück ich dich aber, und tröööst!

ich kenne das gut - zuviel reinpacken.
das lernt man aber dann aus der erfahrung.
jetzt weiß ich, dass es furchtbar leicht ist termine in den kalender einzutragen, es aber furchtbar schwer ist, wenn sie dann tag für tag stattzufinden haben.

kopf hoch und den blick fest auf das licht am ende des tunnells richten - du schaffst das.
:-)

liebe grüße, isi

Doris Stumpf hat gesagt…

Ich fühle mit dir! Ich bin auch grad am renovieren und es das Chaos pur! Wir schaffen das! Chaka!!!! Liebe Grüße Doris

Perlendschungel hat gesagt…

Vielen lieben Dank euch allen drei für die mitfühlenden Kommentare. Es wird schon werden, hoffe ich zumindest. ;0)
Liebe Grüße,
Sabine

Glasperlenfee hat gesagt…

Oh weia, da hast Du Dir aber etwas viel aufgeladen. Da hilft wohl nur: Augen zu und durch... Ich drück Dir die Daumen und hoffe, dafür habt Ihr ein wunderschönes und entspannendes Wochenende vor Euch.
Danke Dir auch für Deinen lieben Besuch bei mir.
LG Inge

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...